Bistum Fulda

Telefonseelsorge

Es kann jedem passieren! Eine Krise. Eine Notlage. Eine schwierige Situation. Drückende Sorgen, Alltagsprobleme oder Angst. Und niemand da, mit dem man darüber sprechen kann oder will.

Sorgen kann man teilen  

Jeder Mensch kann unvermutet in eine Lebenskrise geraten. Oft ist dann die Telefonseelsorge die einzige Möglichkeit, jemanden zu finden, mit dem man sprechen kann. Für manche und manchen ist sie buchstäblich die letzte Rettung.

Wer sich etwas von der Seele reden will, findet bei der Telefonseelsorge Menschen, die zuhören, die sich einlassen, die raten und helfen. Anonym. Die Telefonseelsorge kann die Probleme der Anrufenden nicht lösen. Aber wir begleiten sie auf dem Weg zu einer Lösung – offen, ehrlich, vorurteilslos; von Mensch zu Mensch.
Im Gespräch erfahren sie menschliche Nähe, Zuwendung, Anstoß zu neuem Lebensmut. Indem jemand zuhört, antwortet, nachfragt, erleben sich viele wieder als lebendig und entdecken, dass Kräfte in ihnen stecken. Oft ist das der erste Schritt zur Problemlösung.

Die Telefonseelsorge im Bistum Fulda ist ein Beratungs- und Seelsorgeangebot in der Trägerschaft der evangelischen Kirche in Kooperation mit der katholischen Kirche.

Die Telefonseelsorgen im Bistum Fulda in Kassel, Fulda, Hanau und Marburg sind kostenfrei rund um die Uhr zu erreichen unter den bundesweit einheitlichen Rufnummern:

 

0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda